Was ist Tierkommunikation?

 

Tierkommunikation ist ein telepathisches Gespräch mit Tieren.

Dabei wird nicht wörtlich mit dem Tier gesprochen, sondern man empfängt Bilder, Gefühle und Sinnesempfindungen (riechen, hören, schmecken, sehen und fühlen).

Diese Art der Kommunikation ist hilfreich, um Wünsche, Ängste, Erlebnisse, Gedanken und Missverständnisse usw. zu erkennen. Auch körperliche Beschwerden der Tiere können so erkannt werden. Dies kann dem Tierarzt helfen, das Tier zu behandeln.

 

Ein Gespräch mit dem Tier ist nur möglich, wenn das Tier dies auch zulässt. Manche Tiere "plappern" einfach darauf los, andere sind schüchtern und brauchen eine längere "Kennenlernphase".

 

Wann ist Tierkommunikation sinnvoll?

 

Manchmal reagiert ein Tier völlig unerwartet, oder es macht einfach nicht das, was der Besitzer von ihm erwartet. Möglicherweise hat das Tier Schmerzen, frisst schlecht oder es gibt Verhaltensweisen, die der Besitzer nicht versteht. Beispielsweise reagiert das Tier ohne

erkennbaren Grund aggressiv.

Hier könnte dann ein „Gespräch“ helfen, um herauszufinden, warum sich das Tier so verhält.

Aus dem Gespräch bekommt der Besitzer eine Rückmeldung. Diese Rückmeldung sollte helfen, dass Problem zu beheben. Die Tierkommunikation kann den Besuch beim Tierarzt oder Heilpraktiker deutlich vereinfachen, wenn eine Rückmeldung des Tieres vorliegt.

 

Sterbebegleitung

 

Sollte es soweit sein, dass man sich von seinem Tier verabschieden muss, kann auch hier die Tierkommunikation helfen. Durch das Gespräch können beide Seiten sich austauschen und sich verabschieden.

  

Sind Sie neugierig geworden?

Möchten auch Sie wissen, wie es Ihrem Tier geht?

Dann würde ich mich sehr freuen, wenn Sie mit mir Kontakt aufnehmen.